Sandra Rohrer Sacher

Sandra Rohrer

Sandra Rohrer

Die Sopranistin Sandra Rohrer Sacher trat neben ihrer Konzerttätigkeit in der Kammer- und Kirchenmusik als Solistin mit dem „Hermitage Symphony Orchestra – Camerata St. Petersburg“, dem „Orchester der Staatsoper Kaunas“ und dem „Kammerorchester Arpeggione Hohenems“ auf.

Sie studierte bei Gina Morenga in Basel Gesang und erlangte 2003 ihr Diplom mit Auszeichnung.
Ihre Rollen- und Gesangstudien ergänzte sie bei Prof. Dr. Helena Lazarska (Wien) und Bodil Gümoes (Kopenhagen). Seit 2012 wird sie von Dietrich Schneider (München) betreut.

Seit 2001 ist sie Chorleiterin des „Classionata Chors“.

Engagements führten sie an verschiedene Bühnen, wo Sie in den Rollen Cupido (Orpheus), Ida (Die Fledermaus), Jette und Quendel (Der Vogelhändler), Fiametta (Die Banditen), Anna (Wiener Blut), Barbara (Eine Nacht in Venedig) sowie Mirabella (Der Zigeunerbaron) auftrat.